„1.100 Flüchtlinge in einem Haus: Mängelverwaltung in der Krise“

Beim morgendlichen derStandard-Lesen konnten wir uns das Schmunzeln dann doch nicht ganz verkneifen: DIS.PLACED space for change – nur ein Projekt zum „Bemalen von Möbeln“? Wir hoffen doch, wir können mehr. Anbei ein Auszug aus unserer Stellungnahme an derStandard. Als DIS.PLACED firmiert sich eine Gruppe Studierende der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität […]

Read more